BAMBERG

Beste Zukunftschancen für die Stadt Bamberg

Prognos Zukunftsatlas 2013

Bamberg ist erstklassig als beste aller kreisfreien Städte

Deutschen Lernatlas der Bertelsmann-Stiftung 2012

- DAS FRÄNKISCHE ROM

Traditionsbewusstsein und Fortschritt, historischer Charme und moderne Architektur, städtisches
Leben und persönliche Atmosphäre – scheinbare Gegensätze leben in der oberfränkischen Universitätsstadt Bamberg ganz selbstverständlich nebeneinander. Mit ihren mehr als 2.400 denkmalgeschützten Häusern wurde die über 1.000-jährige Altstadt 1993 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Berühmte Sehenswürdigkeiten wie der Kaiserdom und die prunkvolle Neue Residenz, bildhübsche Fachwerkbauten sowie eine lebendige Studentenszene mit Buchläden, Restaurants, Bistros und Cafés verleihen der Stadt ihr einzigartiges Ambiente. Bei einem Spaziergang durch die malerische Bamberger Altstadt fi ndet man Ruhe und Entspannung.
Vorbei am pittoresken Alten Rathaus, schlendern Sie am Fluss entlang und entdecken Klein Venedig.
Über der Stadt thront der imposante Kaiserdom. Nach einem kurzen anstieg hat man eine unvergleichliche Aussicht vom Michelsberg ... „Fränkisches Rom“ ist ein Beiname der fränkischen Stadt Bamberg, die wie Rom auf sieben Hügeln erbaut wurde. Dieser Name geht auf Kaiser Heinrich II. zurück, der Bamberg als Gegenstück zu Rom ansah. Abt Gerhard von Seeon schrieb wenige Jahre nach der Gründung des Bistum Bamberg ein Loblied auf die Stadt Bamberg, die er mit Jerusalem, Athen und Rom verglich. Hier sah er das Haupt der Welt (caput orbis), die Wiege jeglichen Ruhms. Die verschiedenen Stadtteile Bambergs - die geistliche Stadt auf den Hügeln, die Altstadt im Sand, die Neustadt auf der Insel und die Theuerstadt im Osten wuchsen erst allmählich aufeinander zu.

appq2014_STC2686

LIEBENSWERTES WELTKULTURERBE UND STARKER WIRTSCHAFTSSTANDORT

Durch seine hohe Lebensqualität ist Bamberg ein gefragter Wohnstandort mit konstantem Bevölkerungszuwachs bei rund 70.000 Einwohnern. Dabei zählt die Stadt zu einem der größten und wachstumsstärksten deutschen Wirtschaftsräume, derMetropolregion Nürnberg.
Das reichhaltige Kulturangebot mit den weltbekannten Bamberger Symphonikern, dem E.T.A.-Hoff mann-Theater und dem Historischen Museum, aber auch den typischen „Bierkellern“ sowie die so genannte „Sandkerwa“ locken jährlich viele tausend Besucher an.
Auch das Umland bietet grenzenlose Möglichkeiten: Die nahe gelegenen Naturparks der Fränkischen Schweiz, Steigerwald und der Haßberge sind wahre Naherholungsparadiese mit umfangreichen Wegnetzen zum Wandern und Radfahren wie auch zahlreiche Ausfl ugszielen für die ganze Familie.

Bamberger Symphoniker

Foto: Peter Eberts

Brose Baskets

Foto Ronald Rinklef

Altstadtfest “Sandkerwa”

Foto photoArt Bamberg

Internationales Künstlerhaus Villa Concordia

Foto photoArt Bamberg